Datenschutzerklärung

(Version 19.07.2022)

Nachfolgende Datenschutzinformationen geben Ihnen Auskunft über die, unter dem Portal https://www.akpp-online.de durch die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunden e. V. (im Folgenden kurz: DGZMK) als datenschutzrechtlich Verantwortlicher (Art. 4 Nr. 7 DSGVO) verarbeiteten personenbezogenen Daten (Art. 4 Nr. 1 DSGVO) sowie die Zwecke und Rechtsgrundlagen auf denen sich diese Verarbeitung (Art. 4 Nr. 2 DSGVO) vollzieht. Die DGZMK kommt mit diesen Informationen zugleich Ihren datenschutzrechtlichen Informationspflichten nach, die dem Verantwortlichen gem. Art. 12, 13 DSGVO obliegen, soweit Daten im Rahmen des Besuchs des Webportals https://www.akpp-online.de beim Nutzer erhoben werden.


Identität des Verantwortlichen:

Für Datenerhebungen unter https://www.akpp-online.de ist die DGZMK e. V. Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO und wird
vertreten durch den Geschäftsführenden Vorstand

Prof. Dr. Dr. Jörg Wiltfang , Präsident
PD Dr. Dietmar Weng, Vize-Präsident
Prof. Dr. Anne Wolowski, Generalsekretärin

Liesegangstraße 17a, D-40211 Düsseldorf
Die DGZMK ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Düsseldorf unter dem Aktenzeichen VR 4217 eingetragen.


Datenschutzbeauftragter:

Den Datenschutzbeauftragten der DGZMK erreichen Sie unter:
Datenschutzbeauftragter der DGZMK e. V.
Dr. Thomas H. Lenhard
Liesegangstraße 17a
D-40211 Düsseldorf,

oder per E-Mail: datenschutz@dgzmk.de


Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden:

  • Besucherdaten, IP-Adressen, Geräte- und Domaindaten der Besucher und Besteller, Datum und Uhrzeit einer Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time GMT), Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt, Browser, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware, Pfad der angeforderten Ressource, Information über Erfolg bzw. Weiterleitung bzw. Fehlerstatus des Zugriffs.
     
  • Session Cookies, d.h. solche Cookies, die mit Beendigung der Session oder bei längerer Untätigkeit oder beim Schließen des Browsers gelöscht werden.
     
  • Persistente Cookies, sind Cookies, für die eine bestimmte Lebensdauer vorgegeben ist. Das eingesetzte CMS erfordert diese Technologie u.a. um auf Spracheinstellungen oder Cookie-Einstellungen zurück zu greifen, also um technisch erforderliche Funktionen sicher zu stellen.


Verarbeitungszwecke:

Die Erhebung personenbezogener Daten und ihre Verarbeitung durch die DGZMK verfolgt nachfolgende Zwecke:

  • Informationsvermittlung betreffend der Dienstleistungen des Verantwortlichen und/oder von Dritten
  •  Informationsvermittlung hinsichtlich Wissenschaft und Forschung
  • Information zu Fachveranstaltungen
  • Bewerbung von Veranstaltungen und Kongressen
  • Informationsvermittlung bezüglich der Mitgliedschaft in der DGZMK und Ihren Unterorganisationen
  • Download von Vorlagen und Dokumenten (z.B. zur Röntgenbefund- oder Mundschleimhaut-Beratung, Formulare für die Praxis)
  • Betrieb und Optimierung des Internetauftritts
  • Erfüllung gesetzlicher Informations-, Mitteilungs-, Auskunfts-, Aufbewahrungspflichten
  • Zurverfügungstellen von Bild, Ton und Filmdokumenten sowie Informationen für die Presse
  • Zur Verfügungstellen eines geschützten Bereichs für registrierte Nutzer
  • Zugang zu internen Informationen für Mitglieder der DGZMK (im geschützten Bereich)
  • Ermöglichung der Pflege von Einstellungen, Präferenzen und Stammdaten durch registrierte Nutzer (z.B. Auswahl von Informationen, Newsletter oder Pflege von Kontaktdaten)
  • Verfolgung und Abwehr von Cyberangriffen und Betrugsversuchen
  • Gewährleistung der Datensicherheit
     

Informationen zur Datenherkunft:

Personenbezogene Daten werden beim Betroffen (z.B. Nutzer der Internetseite, Mitglied in der DGZMK) selbst erhoben.


Rechtsgrundlagen der Verarbeitung:

Verarbeitungen personenbezogener Daten erfolgen unter Anwendung folgender in Betracht kommender Rechtsgrundlagen:

  • Das Vorliegen einer Einwilligung gem. Art. 6 I lit a.) DSGVO
    Soweit eine solche vorliegt, hat der Betroffene das Recht diese jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
     
  • Art. 6 I lit. b) DSGVO und/oder Art. 6 I lit c) DSGVO
     
  • Art. 6 I lit. f) DSGVO, soweit es um die den Betrieb und die Optimierung des Webangebotes, die Gewährleistung der Datensicherheit, Verfolgung und Abwehr von Cyberangriffen und Betrugsversuchen oder um die Bewerbung von Veranstaltungen und die Informationsvermittlung geht.

 
Kriterien zur Speicherdauer:

Personenbezogene Daten werden bis zur vollständigen Erreichung des Erhebungs- oder – im Falle der Weiterverarbeitung – des Weiterverarbeitungszwecks verarbeitet. Bei vollständiger Zweckerreichung werden die Daten gelöscht. Der Verantwortliche verfügt zudem über ein Prüf- und Löschkonzept, welches die regelmäßige Überprüfung der Löschpflichten sicherstellt.
 

  • Besucherdaten werden für einen Zeitraum von maximal 30 Tagen nach Besuch der Domain https://www.akpp-online.de gelöscht.
  • Session-Cookies werden mit Beendigung der Session oder bei längerer Untätigkeit oder beim Schließen des Browsers gelöscht.
  • Persistente Cookies werden nur im Rahmen dessen eingesetzt, was aufgrund des Baukastensystems Liferay oder einer integrierten Cookie-Consent-Lösung technisch erforderlich ist. Falls Sie die Cookies nicht löschen, können diese über Jahrzehnte hinweg gespeichert werden.

 
 
Empfänger personenbezogener Daten:

  • Presse- und Medienvertreter
  • Strafverfolgungsbehörden (im Fall von Cyberangriffen und Betrugsversuchen)
  • Sonstige Auftragsverarbeiter, die für die DGZMK e.V. tätig sind
  • Datenschutzbeauftragte und Aufsichtsbehörden (im Rahmen der Wahrnehmung Ihrer berechtigten Interessen oder bei Beschwerden zum Datenschutz)
  • Vertreter rechts- und steuerberatender Berufe


Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener:

Ihnen stehen folgende Rechte gegenüber der DGZMK nach Art. 15 bis 22 DS-GVO zu:

  • Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit.
  • Widerspruchsrecht gegen Verarbeitungen, die auf berechtigte Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten (Art. 6 I lit. f. DSGVO) gestützt werden.

 

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde:

Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:
 
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
Telefax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de


Weitere Informationen

Einsatz von Cookies:

Unsere Webseite nutzt technisch erforderliche Cookies,  um Ihnen die Nutzung unserer Webseite anbieten zu können. Dies sind kleine Textdateien, die beim Aufrufen unserer Website auf Ihrem Endgerät (PC, Smartphone, Tablet etc.) abgelegt werden. Sie sind technisch unbedingt erforderlich, um das Zuwendungsportal zu betreiben. Wir verwenden nur folgende rein technischen Cookies:

•    GUEST_LANGUAGE_ID zur Sprachauswahl,
•    COOKIE_SUPPORT zur Prüfung, ob Ihr Browser Cookies akzeptiert,
•    LFR_SESSION_STATE_* zur Prüfung des störungsfreien Sitzungsverlaufs,
•    JSESSIONID zur Verarbeitung Ihrer sitzungsbezogenen Anfragen an unseren Server,
•    COOKIE_IS_ACCEPTED
•    COOKIE_SHOW_NOTIFICATION

Es werden keine Daten zu Dritten, insbesondere nicht zur Firma Liferay übertragen.
 

Serverdaten:

Des Weiteren werden auf dem Applikationsservern Informationen über die abgerufenen Ressourcen gespeichert. Diese Speicherung schließt softwaretechnische Fehlerprotokolle ein, soweit entsprechende Fehler auftreten. Bei dieser Speicherung werden jedoch keine Referenzen auf die eingehenden Anfragen gespeichert. Es handelt sich hierbei also um anonymisierte Daten die ausschließlich zum Zweck der Fehlererkennung und Fehleranalyse erfasst werden. Diese Daten werden aus technischen Gründen, zum Aufbau der Kommunikation und zum Zweck der Fehlererkennung, Optimierung von Darstellung und Übertragungsgeschwindigkeit üblicherweise beim Betreiber des genutzten Webservers gespeichert.
 
Eine statistische Auswertung der Log-Dateien findet dort in der Regel auch statt, allerdings nur zur Erkennung von Angriffen und deren Abwehr. Weder erfolgen weitergehende Analysen noch werden Nutzerprofile generiert oder erstellt. Es erfolgt keine weitergehende Nutzung der Log-Dateien / Serverdaten. Insbesondere werden keine Benutzerprofile erstellt.
 
Konkret werden für die Dauer von 5 Tagen werden in den Systemprotokollen aus Gründen der System- und Betriebssicherheit folgende Informationen gespeichert:
    - IP-Adresse des Nutzers
    - Datum/Uhrzeit des Zugriffs
    - Art des Zugriffs (Protokollfunktion)
    - Pfad der angeforderten Ressource
    - Information über Erfolg bzw. Weiterleitung bzw. Fehlerstatus des Zugriffs
    - User-Agent (Browser-Typ, Betriebssystem, Version, angebotene Kompatibilitäts-einstellungen) dies ist jedoch davon abhängig, was Ihr Browser an das System übermittelt.
 
Serverdaten werden nach 30 Tagen vollständig gelöscht, soweit Sie nicht für zulässige Zwecke, wie z. B. die Verfolgung von Cyberangriffen, aufbewahrt werden müssen.

 

 

Ihre Daten werden ausschließlich zu satzungsgemäßen Zwecken verarbeitet.